Bilanz: 19 Tage Uruguay

  • Bilanz: 19 Tage Uruguay
  • Bilanz: 19 Tage Uruguay
  • Bilanz: 19 Tage Uruguay

In 19 Tagen sind wir einmal von Süden nach Norden durch Uruguay gefahren. Somit ist es nun wieder an der Zeit eine weitere Bilanz zu ziehen.

Money, money, money

Insgesamt haben wir in Urugay in den 19 Tagen lediglich 186,12€ ausgegeben. Somit sind wir mit gerade mal 9,80€ am Tag für zwei Personen ausgekommen. Das hat uns im Endeffekt selbst überrascht, da Uruguay von den Kosten für Lebensmittel und Übernachtungen teurer als Argentinien ist. Aufgrund der höheren Kosten haben wir beim Lebensmitteleinkauf jedoch auch wesentlich stärker als bisher darauf geachtet möglichst zu günstigen und ergiebigen Lebensmitteln (Linsen, Polenta usw.) zu greifen und nicht noch zusätzlich alle möglichen lecker erscheinenden Dinge zu kaufen. Desweiteren wurde uns von vielen unserer Gastgeber quasi verboten selbst zu kochen, sprich: Wir wurden ständig eingeladen. 

Ohne unsere Laster (Kippen und Bier) wären wir sogar mit 156,63€ ausgekommen. Die größte Ausgabe stellen natürlich wieder Lebensmittel dar. Die restlichen Kosten setzen sich aus einer Übernachtung in den Termas de Guaviyú (32,50€ für ein kleines Apartment inkl. Eintritt in die Thermen), 6,88€ für neues Equipment (z.B. unser neuer DIY Gepäckträger), 0,87€ für Benzin zum Kochen und 7,69€ für Kommunikation zusammen.

Give me shelter

Von unseren 18 Nächten in Uruguay haben wir sechs in unserem Zelt verbracht. Insgesamt elf Nächte wurden wir von Privatpersonen bei Warmshowers und Couchsurfing gehostet. Eine neue Übernachtungsart ist auch hinzugekommen. Unser letzter Warmshowers-Host in Uruguay hat uns nämlich einen Kontakt zum Pfarrer des Städtchen Bella Union vermittelt. Somit haben wir unsere letzte Nacht und meinen Geburtstag im Land im Pfarrhaus verbracht.

Bike Nerd Shit

Für die 601,5 Km durch das Land saßen wir 13 Tage im Sattel. Wir haben für die gesamte Strecke 34:46 Stunden gebraucht und waren somit mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 17,3 km/h unterwegs. Auf dem Weg durch Uruguay waren insgesamt 3638 Höhenmeter zu überwinden. Zu unseren Glück waren die zu bezwingenden Steigungen aber sehr moderat (8,3% max).

Unsere selbstgebauten Pannenschutzeinlagen haben sich auch weiterhin bewährt und so kamen wir durch das Land ohne einen einzigen Platten. Auf Grund der Witterungsverhältnisse (zwischen -2 und 25 Grad) und dem eher feuchten Klima hatte ich beim Thema Bikeservice dieses mal wenig zu tun (kein Matsch, kein Staub). Lediglich einmal, nach der hälfte der Strecke und einem Ritt durch 60 Km Dauerregen, wollten die beiden Stahlesel etwas Pflege haben.

Alle Tourdaten wurden mit dem Forumslader aufgezeichnet und mit einem Sigma BC 14.12 zusätzlich kontrolliert. Auch diesmal geht wieder ein großes Dankeschön an camo* für das Erstellen der Grafiken.

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Unterstütze uns!*

Wenn du Lust hast unsere Radreise zu supporten, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten:

– Vorbestellung von einem selbstgemachten Schlüsselanhänger aus einer der Ketten mit denen wir derzeit tausende Kilometer durch Südamerika fahren. Sobald wir unsere Ketten tauschen, werden wir diese upcyclen, da wir unserem “Müll” gerne ein neues Leben einhauchen möchten. Ein kleines Stückchen unserer Reise kannst du im Anschluss erstehen und uns so helfen Spenden für unsere Fundraising Aktion für sauberes Trinkwasser zu sammeln. Mehr Infos findest du hier.

– Kaufe unser Buch “Outdoor Cooking – vegane Rezepte für den nächsten Roadtrip”  oder Sarahs erstes Buch “Vegan Guerilla – die Revolution beginnt in der Küche” . Einen kleinen Einblick in die Bücher findest du hier.

– Falls du dir gerade neue Ausrüstung zulegen möchtest, kaufe diese doch bei Globetrotter über unseren Partnerlink und wir bekommen eine kleine Provision dafür.

– Wenn du noch auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte bist, die du im Ausland ohne Gebühren nutzen kannst und die dir zusätzlich auch alle Fremdgebühren erstattet, nutze doch unseren Partnerlink zur Santander 1 Plus Visa KreditkarteWarum wir diese Kreditkarte nutzen erfährst du hier.

– Supporte unsere Reise & Hostinggebühren für diese Website mit einem kleinen Betrag via Kofi.

– Spende für unsere Fundraising Aktion für sauberes Trinkwasser & Viva con Agua de St. Pauli e.V. (gespendet Beträge gehen zu 100% an Viva con Agua. Du erhältst außerdem eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung!)

– Wenn du selbst gerade einen Urlaub planst & Unterkünfte buchen möchtest, kannst du dies über unsere Booking bzw. Airbnb Empfehlungslinks tun. Über die Links erhälst du für deine erste Buchung bei Booking 15€ & bei Airbnb 25€ und wir erhalten ebenfalls eine Gutschrift über den gleichen Betrag. Du verreist günstiger und wir können ebenfalls einen entspannten Offday einlegen.

* Dieser Absatz enthält Werbung in Form von Markennennungen, Verlinkungen und Affiliatelinks.

— Werbung aufgrund von Produktnennung —

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.