Camping

  • Camping
  • Camping
  • Camping

Bei Camping haben wir es gerne gemütlich und lieben einen gewissen Komfort. So könnten wir an der ein oder anderen Stelle auch einige Gramm an Gewicht einsparen.  Unser Meinung nach wäre das aber am falschen Ende gespart.

Zum Beispiel lieben wir unser Hilleberg Zelt. Es bietet nicht nur genug Stauraum für unser gesamtes Gepäck. An regnerischen Tagen ist sogar noch genug Platz zum kochen. Die Philosophie der Firma und die damit einhergehende Qualität der Zelt suchen ihresgleichen. Zusätzlich haben wir uns noch kleine Adapter gebaut, um das Innenzelt separat aufstellen zu können. Ja, diese gibt es auch von Hilleberg, aber 39,95€ waren Olli dafür zu teuer. Hiermit wäre auch der einzige negative Punkt abgehakt: Hilleberg Produkte haben ihren Preis. Dafür bekommt man aber auch ein wirklich gutes Produkt mit einem erstklassigen Kundenservice. Statt eines Ultralight Zelts haben wir daher lieber 3,05 kg Hilleberg auf dem Gepäckträger.

Auch bei Isomatten und Schlafsäcken könnte man ein paar Gramm vermeiden. Um auch in Nächten in den Anden nicht zu frieren, haben wir uns für Schlafsäcke mit Kunstfaserfüllung mit einem großen Temperaturbereich entschieden. Denn zum einen ist Sarah eine riesen Frostbeule, zum anderen ist Daune als Füllung für uns keine Option. Unsere Isomatten sind 5cm dick und super bequem. Sie haben zwei große Vorteile zu allen uns bekannten Ultralight-Isomatten: hier knistert nichts und die Isomatten sind weitaus robuster. Darüber, ob man unbedingt Klappstühle mit auf Fahrrad-Weltreise nehmen muss, kann man sich streiten. Wir finden, 510g pro Stuhl sind unsere bequemen Sitzgelegenheiten beim “Feierabendbier” definitiv wert.

Packliste: Camping

1 Zelt – Hilleberg Nallo 2 GT & Groundsheet
2 Isomatten – Thermarest Trail Pro
2 Schlafsäcke – Marmot Trestles 30 TL (Grenzbereich -3,2°, Extrem -19,8°)
2 Schlafsack-Inlays – Quechua
2 Kissenbezüge – Quechua
2 Klappstühle – Helinox Chair Zero

9,43 Kg

— Werbung aufgrund von Produktnennung —

 

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Unterstütze uns!*

Wenn du Lust hast unsere Radreise zu supporten, gibt es dafür verschiedene Möglichkeiten:

– Vorbestellung von einem selbstgemachten Schlüsselanhänger aus einer der Ketten mit denen wir derzeit tausende Kilometer durch Südamerika fahren. Sobald wir unsere Ketten tauschen, werden wir diese upcyclen, da wir unserem “Müll” gerne ein neues Leben einhauchen möchten. Ein kleines Stückchen unserer Reise kannst du im Anschluss erstehen und uns so helfen Spenden für unsere Fundraising Aktion für sauberes Trinkwasser zu sammeln. Mehr Infos findest du hier.

– Kaufe unser Buch “Outdoor Cooking – vegane Rezepte für den nächsten Roadtrip”  oder Sarahs erstes Buch “Vegan Guerilla – die Revolution beginnt in der Küche” . Einen kleinen Einblick in die Bücher findest du hier.

– Falls du dir gerade neue Ausrüstung zulegen möchtest, kaufe diese doch bei Globetrotter über unseren Partnerlink und wir bekommen eine kleine Provision dafür.

– Wenn du noch auf der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte bist, die du im Ausland ohne Gebühren nutzen kannst und die dir zusätzlich auch alle Fremdgebühren erstattet, nutze doch unseren Partnerlink zur Santander 1 Plus Visa KreditkarteWarum wir diese Kreditkarte nutzen erfährst du hier.

– Supporte unsere Reise & Hostinggebühren für diese Website mit einem kleinen Betrag via Kofi.

– Spende für unsere Fundraising Aktion für sauberes Trinkwasser & Viva con Agua de St. Pauli e.V. (gespendet Beträge gehen zu 100% an Viva con Agua. Du erhältst außerdem eine steuerlich absetzbare Spendenbescheinigung!)

– Wenn du selbst gerade einen Urlaub planst & Unterkünfte buchen möchtest, kannst du dies über unsere Booking bzw. Airbnb Empfehlungslinks tun. Über die Links erhälst du für deine erste Buchung bei Booking 15€ & bei Airbnb 25€ und wir erhalten ebenfalls eine Gutschrift über den gleichen Betrag. Du verreist günstiger und wir können ebenfalls einen entspannten Offday einlegen.

* Dieser Absatz enthält Werbung in Form von Markennennungen, Verlinkungen und Affiliatelinks.

— Werbung aufgrund von Produktnennung —

share post to: