Südamerika

  • Gauchito Gil & der Nationalpark Pilcolmayo
  • Gauchito Gil & der Nationalpark Pilcolmayo
  • Gauchito Gil & der Nationalpark Pilcolmayo
  • Gauchito Gil & der Nationalpark Pilcolmayo

Gauchito Gil & der Nationalpark Pilcolmayo

Irgendwie haben wir es mit guten Plänen die an ihrer Umsetzung scheitern. Während unserer Tage in Asunción überlegten wir uns mit der Fähre aus Paraguay auszureisen. Uns gefiel die Idee, da wir so nur sehr wenige Kilometer durch den Stadtverkehr hätten zurücklegen müssen, denn von diesem hatten wir die Nase (seit Buenos Aires) gestrichen voll. Wir beschlossen vorher beim Fährterminal anzurufen statt direkt mit Sack und Pack dorthin zu...

Read More
  • Stress- und Strafzettel-frei nach Asunción
  • Stress- und Strafzettel-frei nach Asunción
  • Stress- und Strafzettel-frei nach Asunción

Stress- und Strafzettel-frei nach Asunción

Auf unserer Tagesetappe erwarteten uns etwa 90 Kilometer in brüllender Hitze. Die Temperaturen waren, mal wieder, auf fast 40°C geklettert. Dies faszinierte uns einerseits, da schließlich eigentlich gerade "Winter" auf dieser Seite der Welt war. Andererseits waren wir wahnsinnig froh darüber, dass für uns zu dieser Jahreszeit – und nicht im Sommer – durch Paraguay ging.

Read More
  • Paraguays Backroads
  • Paraguays Backroads
  • Paraguays Backroads

Paraguays Backroads

Des Radfahrers „bester Freund“: Kopfsteinpflaster Nachdem wir unser Frühstück bestehend aus Haferflocken, Leinsamen, Nüssen und Rosinen verdrückt hatten, verabschiedeten wir uns sehr früh von unseren netten Gastgebern. Bis zu unserem Tagesziel sollten es zwar nur ca. 70km sein, aber Victor hatte uns am Abend noch darauf hingewiesen, dass knapp 55km der Strecke nicht asphaltiert wären. […]

Read More
  • Hallo Paraguay
  • Hallo Paraguay
  • Hallo Paraguay

Hallo Paraguay

Nachdem wir uns in Brasilien von Sarahs alten Studienfreunden verabschiedet hatten, ging es für uns für zwei Nächte nach Ciudad del Este direkt auf der anderen Seite des Grenzflusses. Wir hatten uns im Vorfeld über Couchsurfing einen Host gesucht. Robert freute sich sehr uns zu hosten, hatte aber leider letztlich auf Grund von zwei Jobs überhaupt keine Zeit für uns. Er arbeitet neben seinem „normalen“ Job in der Nacht noch als...

Read More
  • Willkommen im Dreiländereck
  • Willkommen im Dreiländereck
  • Willkommen im Dreiländereck
  • Willkommen im Dreiländereck
  • Willkommen im Dreiländereck

Willkommen im Dreiländereck

Nach zwei Nächten in Puerto Iguazú waren meine Knöcheln zumindest wieder soweit abgeschwollen, dass wir uns für die kurze Strecke auf die andere Seite der Grenze nach Foz do Iguaçu erneut auf Rad wagen wollten. Da ich 2013/2014 für ein Jahr dort studiert habe, erwarteten mich dort Freunde, die immer noch in der Stadt leben. Entsprechend war für Foz ohnehin eine längere Pause vorgesehen, während welcher ich meine Knöchel dann komplett...

Read More
  • Zwangspause
  • Zwangspause
  • Zwangspause

Zwangspause

Am darauffolgenden Tag hatten wir mal wieder nur eine winzige Strecke zu bewältigen. Es ging entspannte 30 Kilometer weiter über die Ruta Nacional 12. Wir hatten derweil genug vom monotonen auf und ab der Straße und waren entsprechend froh unsere kleine Tagesdistanz schnell hinter uns zu bringen.

Read More
  • Video-Dreh statt Weiterfahrt
  • Video-Dreh statt Weiterfahrt
  • Video-Dreh statt Weiterfahrt
  • Video-Dreh statt Weiterfahrt

Video-Dreh statt Weiterfahrt

Am nächsten Morgen ging es für uns, aufgrund mangelnder Gravel Alternativen, zurück auf die Ruta Nacional 12. Da wir im nahegelegenen Capioví ebenfalls einen Couchsurfing Host gefunden hatten, standen für uns an diesem Tag gerade mal 25 Kilometer auf dem Programm. Trotz stark befahrener Straße also ein sehr kurzer und entspannter Ritt, welchen wir am Stück und ausnahmsweise auch ohne Stopps zum Fotografieren rollten. Natürlich weiterhin...

Read More
  • Misiones: Ein ständiges auf und ab
  • Misiones: Ein ständiges auf und ab
  • Misiones: Ein ständiges auf und ab
  • Misiones: Ein ständiges auf und ab

Misiones: Ein ständiges auf und ab

Von Posadas aus ging es für uns weiter durch Misiones, den nordöstlichsten Bundesstaat Argentiniens. Unser Ziel an diesem Tag war der, auf direkter Strecke 52km entfernt gelegene, Ort San Ignacio.

Read More
  • Gewitter, nichts wie weg hier!
  • Gewitter, nichts wie weg hier!

Gewitter, nichts wie weg hier!

Am nächsten Tag luden die Jungs, vor deren Ferienhaus wir gezeltet hatten, uns noch zum Mittag ein. Es gab, wie nicht anders in Argentinien zu erwarten, natürlich ein großes BBQ. Somit kam zumindest ich auf meine Kosten. Sarah kochte sich derweil in der Küche selbst eine vegane Alternative.

Read More
  • Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher
  • Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher
  • Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher
  • Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher
  • Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher
  • Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher

Diesen Hund kennen wir doch irgendwoher

Nachdem wir aufgrund meines kaputten Mantels am Tag zuvor ein zweites Mal in dem Städtchen Mercedes gelandet waren, machten wir uns erneut auf den Weg Richtung Nationalpark. Dieses Mal ging es direkt auf die Ruta Provincial 40.

Read More