DIY Pannenschutz

  • DIY Pannenschutz
  • DIY Pannenschutz
  • DIY Pannenschutz

Pannenschutz-Bänder selbstgebaut

Nach insgesamt 41 platten Reifen auf gerade mal 3112Km hatte ich die Schanuze voll. Es musste dringend etwas passieren.
Dank des Schwalbe-Kundenservice warteten zwar bereits neue Mäntel in Foz do Iguaçu (Süd-Brasilien) auf uns, aber bis dahin hatten wir noch ca. 1500Km Luftlinie vor uns.

Etwas Bier und allerlei Erfahrungen

Bei unserem Gastegeber Frederico in Necochea  überlegten wir gemeinsam mit fünf anderen Radreisenden wie man das Problem bis dahin in den Griff bekommen konnte. Nach einem feuchtfröhlichen Abend hatten wir insgesamt drei DIY-Lösungansätze gefunden. Alle werde ich euch im folgenden kurz Vorstellen.

Do it yourself Pannenschutz-Bänder

Da unsere Schläuche eh mittlerweile wie ein Patchwork-Teppich aussahen, beschlossen wir diese komplett auszutauschen. Leider gibt es in Argentinien kein gutes Pannenschutz-Band. Es gibt lediglich ein Plagiat. Dieses ist aber laut Aussage aller Fahrradläden dermassen scharfkantig, dass es über kurz oder lang zum Platzen der Schläuche führt. Aus diesem Grund entschieden wir uns dafür aus unseren alten Schläuchen selbst Pannenschutz Bänder zu schneiden (Spoiler: mittlerweile 1800km weiter hatten wir lediglich drei weitere platte Reifen. Einen Aufgrund eines Produktionsfehler des Schlauches (Riss an der Naht) und zwei als Sarahs Mantel nach 200km fiesem Gravel den Dienst quittierte und die Lauffläche komplett aufriss.

Das DIY Pannenschutz-Band ist schnell selbstgemacht:

1. Aufschneiden der der alten Schläuche

2. Einlegen in den Mantel

3. Aufpumpen und pannenfrei weiterfahren

Mit Watte ausstopfen

Eine durch unseren Gastegeber Frederico erprobte und kostengünstige Variante ist das Austopfen der Mänteln mit Watte. Frederico merkte aber auch an, dass sich die Laufeigenschaften dadurch rapide verschlechtern. Für ihn war es auf einer seiner Rückreise aufgrund von Geldmangel aber die einzige Möglichkeit überhaupt noch nach Hause zu kommen. Für ein grosses Paket Watte hatte er nämlich gerade noch genügend Geld dabei. Diese Variante kam für uns Aufgrund der von Frederico beschriebenen schlechten Laufeigenschaften und da wir eh neue Schläuche brauchten nicht in Frage.

Mäntel mit Gaffatape auskleben

Bei Facebook meldete sich unsere Freundin Johanna Jahnke mit einem weiteren Tipp. Johanna ist leidenschaftliche Radsportlerin. Sie fährt seit Jahren internationale Fixedgear Rennen und seit ca. einen Jahr auch Ultra-Cycling-Rennen. 2018 haben sie und ihr Teamkollegin Marion als erste Frauen das Transcontinental Race  (Vorgabe: Selfsupported, 16 Länder, 4 Controllpoints, ca. 4000km in 17 Tagen oder weniger zu bewältigen) erfolgreich abgeschlossen. Die beiden haben für die Strecke insgesamt 15 Tage gebraucht (ca. 260km täglich). Ihr Tipp war es die Mäntel für die noch verbleibenden Kilometer mit Gaffa von innen abzukleben. Wir vertrauen Johanna, dass auch diese Lösung funktioniert. Sie weiss einfach beim Thema Radsport bescheid. Nur hätten wir für diese Variante extra Gaffatape kaufen müssen.

Wer sich für Ultra Cycling interessiert sollte sich unbedingt Johannas Podcast “Die wundersame Fahrradwelt ” anhören.

Comments 1

  1. Mach keine Witze über gebrochene Speichen! – THE ROAD IS LIFE
    Reply

    […] DIY Pannenschutz […]

    18 August, 2019

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.